Navigation Home Weingut Appenheim Shop Straußwirtschaft
Kontakt | Impressum

Appenheim, zwischen sanften Hügeln im rheinhessischen Welzbachtal gelegen, ist eine sehr alte Gemeinde.
Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes erfolgte bereits im Jahre 882 im „Liber aureius“ (Goldenes Buch) der Abtei Prüm in der Eifel unter dem heutigen Namen. Am 26.Februar 882 überlies das Kloster in einem Vertrag einem gewissen Ritter Hartmann mehrere Güter in Appenheim zur lebenslangen Nutzung.
In Wirklichkeit dürfte Appenheim noch einige Jahre älter sein und in der Zeit zwischen 500 und 700, der sogenannten Fränkischen Landnahme, als Gemeinde gegründet worden sein.
In wechselvoller Geschichte wuchs Appenheim nach und nach bis Ende des 18. Jahrhunderts auf 500 Einwohner, gegen Ende des zweiten Weltkrieges waren es dann gut 900.
Die Erschließung attraktiver Neubaugebiete ließ die Einwohnerschaft heute auf etwa 1350 ansteigen.

In Appenheim dominiert die Landwirtschaft, und der Weinbau, wobei der Weinbau die Charakteristik des Ortes bestimmt. Wenn auch viele Einwohner ihre Arbeitsstellen außerhalb von Appenheim haben, sind sie dem Wein und der Winzerschaft sehr verbunden.

Die landwirtschaftliche Nutzfläche umfasst 650 ha.
Davon sind 150 ha mit Reben bepflanzt. Auf diesen Flächen wird von 14 selbstständige Landwirte und Winzer die gesamte Sortenvielfalt des rheinhessischen Weinbaus angebaut
.

Freizeitaktivitäten rund ums Weingut/Straußwirtschaft

Wanderwege der Region in unmittelbarer Nähe: Hiwweltour Bismarckturm, Jakobspilgerweg, Naturschutzgebiet „Gau Algesheimer Kopf“, Geoökologischer Lehrpfad und Weinlehrpfad, 7 Quellenweg, Aula Regia/Kaiserpfalz Ingelheim

Tisch des Weines Appenheim



Weingut